Bernsdorf: Mutter des Babys stammt aus dem Ort

Anzeige

Wie berichtet haben Fahrradfahrer am späten Freitagabend  einen ausgesetzten Säugling in Bernsdorf gefunden. Das Kind hatte durch Schreien die Aufmerksamkeit der Passanten erregt. Es lag bis ca. 23.45 Uhr bekleidet und in eine Decke gewickelt am Rande des Parkplatzes zum ASB-Pflegeheim in der Straße des 8. Mai. Die Zeugen informierten Rettungsdienst und Polizei. Die Mediziner konnten nach der Erstversorgung des nur ca. zwölf Stunden alten Mädchens schnell Entwarnung geben. Es ist körperlich wohlauf, befindet sich aber nach wie vor in medizinischer Betreuung.
Nach mehrfachen Zeugenaufrufen in den regionalen und überregionalen Medien führte ein Hinweis die Ermittler auf die Spur einer 25-Jährigen. Die Beamten öffneten und durchsuchten am Dienstagnachmittag ihre Wohnung in Bernsdorf. Die dort angetroffene junge Frau wurde vorläufig festgenommen.
Gegen die geständige Beschuldigte wird nunmehr wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt, da sie den Tod des Kindes zumindest billigend in Kauf genommen haben dürfte.
Die Staatsanwaltschaft Görlitz hat beim Amtsgericht Bautzen einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt. (Text: PD Görlitz)

Anzeige