Bautzen: Politiker bedroht – Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Görlitz hat jetzt ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, in dem es unter anderem um die Bedrohung von regionalen Politikern geht. Demnach handele es sich um vermutliche Straftaten gegen Personen des öffentlichen Lebens aus dem  Landkreis Bautzen im Zusammenhang mit der sogegannten Asyldebatte. Verschiedenen Medienberichten zufolge seien Bedrohungen, der Nötigungen  und Beleidigungen zum Nachteil von Landrat, Bürgermeistern und Abgeordneten aufgetreten. Zuletzt sorgte ein Drohbrief an Bautzens Landrat Michael Harig  für Aufsehen. Medienberichten zufolge hatten Unbekannte geäußert, sie würden wissen, wo seine Kinder wohnen. In diesem Kontext bittet die Staatsanwaltschaft Görlitz alle Amts-, Funktions- und Mandatsträger, aber auch alle weiteren Personen, die von derartigen Straftaten vermutlich betroffen sind, um entsprechende Strafanzeigen bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft. Hierdurch ist gewährleistet, dass solche Straftaten zeitnah und effektiv verfolgt werden können. [Archivfoto]