Uhyst a.T.: 29 Leitplankenfelder von LKW beschädigt

Ein 47-jähriger Berufskraftfahrer hat am Montagmorgen reichlich Blech im Zuge der BAB 4 verbogen. Er war mit seinem Gliederzug zwischen Uhyst und Burkau mehrfach in die und entlang der Leitplanke geschrappt. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers stoppte den Lastzug kurz hinter der Anschlussstelle Uhyst in Fahrtrichtung Dresden. Der Grund fuhr die Fahrmanöver wurde den Polizisten schnell klar. Der Fahrer hatte etwa 0,9 Promille Alkohol in der Atemluft. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden am Lkw sowie an den insgesamt 29 beschädigten Leitplankenfeldern beläuft sich in Summe auf etwa 10.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (PD Görlitz)