Uhyst am Taucher: Elefantenrennen gestoppt

Anzeige

Alltag auf deutschen Autobahnen: auf einer zweispurigen Strecke überholt ein Lkw einen anderen. Oftmals benötigt der vermeintlich schnellere Laster mehrere Minuten, um sich wie in Zeitlupe an dem neben ihm Fahrenden vorbei zu quälen. Dahinter bilden sich Schlangen von mehreren Pkw, deren Fahrer auf freie Fahrt warten. Die Straßenverkehrsordnung untersagt derartige „Elefantenrennen“, denn sie verlangt für Überholmanöver grundsätzlich eine wesentlich höhere Geschwindigkeit von dem schnelleren Fahrzeug. Daher stoppten Streifen der Autobahnpolizei am Dienstagvormittag auf der BAB 4 zwei Lkw, die sich bei Uhyst am Taucher ein verkehrsverzögerndes Überholmanöver mit anderen Lastern geliefert hatten. Die betroffenen Berufskraftfahrer wurden belehrt und erhalten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit 80 Euro Bußgeld und einem Punkt in der Flensburger Kartei. (PD Görlitz | Symbolbild)

Anzeige