Steinigtwolmsdorf: 4 Verletzte nach Frontalkollision

Auf der B98 in Steinigtwolmsdorf (Kreis Bautzen) kam es heute zu einem schweren Unfall. Ein Seat und ein Opel Astra prallten aus noch ungeklärter Ursache am Ende einer S-Kurve frontal zusammen. Vier Insassen wurden dabei schwer verletzt. Die Feuerwehren aus Neukirch/Lausitz, Steinigtwolmsdorf und Ringenhain rückten an, da anfangs nicht klar war, ob Personen eingeklemmt waren. Auch ein First-Responder-Fahrzeug der Feuerwehr Neukirch wurde eingesetzt, um die Patienten zu versorgen. Währenddessen rückten vier Rettungswagen, zwei Notärzte, ein Hubschrauber und der diensthabende organisatorische Leiter des Rettungsdienstes an. Die Polizei sperrte die Bundesstraße 98 voll. Nachdem die Verletzten medizinisch versorgt und transportfähig gemacht wurden, brachte man sie in umliegende Krankenhäuser. Die Feuerwehr unterstützte bei der Beräumung der Straße, ehe nach fast 3 Stunden wieder der Verkehr rollte. (RL)

[slideshow]