Radeberg: Gleich zwei Brände am Montag

Anzeige

Gleich zwei Mal brannte es am Montag in der Bierstadt Radeberg. Bereits in der Nacht zündeten Unbekannte eine mit einer brennbaren Flüssigkeit befüllte Plastikflasche an einem Garagenkomplex an. Größerer Schaden entstand hier nicht. Dafür brannte am Nachmittag gleich eine ganze Gartenlaube nieder. An der Schillerstraße ging das etwa 6 mal 6 Meter große Gebäude in Flammen auf. Die Feuerwehren aus Radeberg und Liegau-Augustusbad rückten an und löschten das Feuer zügig, verletzt wurde niemand. Die Ermittlungsgruppe Radeberg hat indes ihre Arbeit aufgenommen und versucht die Ursache für das Feuer herauszufinden. Brandstifung werde nicht ausgeschlossen hieß es. Bereits im Juli begann eine heftige Brandserie in Radeberg. Mehrere Großbrände hielten die Feuerwehrleute in Schach, ein Brandstifter wurde nie gefunden. Umso mehr sorgen sich die Kameraden, dass es jetzt wieder losgehen könnte. „Man fährt schon mit einem mulmigen Gefühl los. Wenn man dann auf der Anfahrt schon eine Rauchsäule sieht, dann kann man nur hoffen, dass es nicht wieder so eine Brandserie wie damals ist“, so Einsatzleiter Andreas Römelt. Er ist stolz, dass seine Kameraden trotz allem so routinert und reibungslos handelten und schlimmeres verhindern konnten. (RL)

Anzeige