Kamenz: Rentner lässt sich an Schulklasse aus

Anzeige

Eigentlich wollten die Jungen und Mädchen der Grundschule am Gickelsberg Montag gemeinsam mit Polizeibeamten Autofahrer anhalten, und Ihnen für vorbildliches Fahren danken. Doch ein 69-jähriger Senior verstand den Hintergrund dieser Aktion etwas falsch. Als der Mann mit 47km/h bei erlaubten 50km/h gemessen wurde und ihn eine Polizeibeamtin mit einer roten Kelle anhielt gab der Fahrzeugführer plötzlich Gas und fuhr die Polizistin beinahe um. Erst danach stoppte er den PKW, sprang heraus und schrie die erschrockenen Kinder, sowie die verdutzten Beamtinnen an der Kontrollstelle an. Von dem eigentlichen Dank wollte er nichts wissen. Nach erfolgter Personalienfeststellung und erfolglosen Versuchen, den grundlos aufgebrachten, brüllenden Mann zu beruhigen, fuhr dieser weiter. Er wird in nächster Zeit Gelegenheit erhalten, sich gegenüber der Kriminalpolizei zum Sachverhalt zu äußern. Ermittlungen wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung wurden eingeleitet. Wenigstens hielt er sich an die vorgegebene Geschwindigkeit. (Symbolbild)

Anzeige