Ostsachsen: Verschneite Straßen am 2. Weihnachtsfeiertag

34

Nun gab es doch noch weiße Weihnachten. In der Nacht zum zweiten Feiertag begann es in vielen Teilen Ostsachsens zu schneien – und die weiße Pracht blieb auch noch liegen. Im weiteren Verlauf des Tages schneite es weiter, sodass auch die Straßen langsam weiß wurden. Das sorgte jedoch bei vielen Autofahrern für reichlich Unmut. So gab es bereits erste Unfälle. Der Winterdienst ist jedoch unterwegs. Trotzdem kann es passieren, dass es auch größere Straßen gibt, die erst später geräumt werden. Für Autofahrer gilt daher: Langsam und vorausschauend fahren, Abstand halten und auch am Tage das Licht anmachen. Winterreifen sollten Ende Dezember eigentlich schon eine Selbstverständlichkeit sein. Wir wünschen euch allen eine sichere Autofahrt am Weihnachtsfeiertag. (RL)