Neue Rettungsmesse 112 RESCUE findet im Juni in Dortmund statt

338

Neben der FLORIAN in Dresden und der RETTmobil in Fulda gibt es ab diesem Jahr auch für den Westen Deutschlands eine Fachmesse für Feuerwehr und Rettungswesen. In Dortmund wird im Juni erstmals die 112 RESCUE stattfinden. Vom 14. bis 17. Juni 2023 kommen Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophen- und Bevölkerungsschutz in den Westfalenhallen zusammen. „Die Zunahme von Extremwetterlagen und auch der technologische Fortschritt stellen Schutz- und Rettungskräfte sowie Brandbekämpfer ständig vor neue Herausforderungen“, so die Veranstalter in einer Pressemitteilung. Das mache den fachübergreifenden Informations- und Handelsplatz mit zukunftsweisenden Technologien, aktuellen Produkten, Materialien und viel Raum für den Austausch für die Branche unverzichtbar, ist man sich sicher. Mit der Messe möchte man nicht nur die Einsatzkräfte selbst ansprechen, sondern auch Vertreter aus Kommunen, Hilfsdiensten, Wissenschaft und Forschung. Schirmherr der jährlichen 112RESCUE ist Herbert Reul (CDU), Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen.

Aussteller aus allen Bereichen mit dabei

Schon jetzt haben namhafte Aussteller ihr Kommen zugesagt. So wird zum Beispiel Weber Rescue als einer der führenden Hersteller von hydraulischen Rettungsgeräten und Ausrüstung für die Technische Hilfeleistung mit auf der 112 RESCUE präsent sein. Auch Carl Henkel wird mit hochwertiger Ausrüstung für extreme Rettungseinsätze auf der Messe vertreten sein. Als Feuerwehrausstatter wird BTL Brandschutz einen Rundumservice von Bekleidung bis hin zu Feuerwehrfahrzeugen präsentieren. Löschfahrzeuge, Tanklöschfahrzeuge, Rüst- und Gerätewagen gehören zum Angebot von Schlingmann, als einer der Fahrzeugausbauer auf der 112 RESCUE. Darüberhinaus werden der bekannte Spezialschuhhersteller Haix Feuerwehrstiefel in diversen Ausführungen und S-Gard variantenreiche High-End-Schutzkleidung zeigen. Auch Systemlieferant Dönges bringt ein vielfältiges Angebot rund um den Feuerwehrbedarf und den Arbeitsschutz mit nach Dortmund. Dräger – im Bereich Medizin- und Sicherheitstechnik in über 190 Ländern vertreten – stellt außerdem eine umfangreiche Produktpalette für Feuerwehren, Rettungsdienste und Behörden vor. Alles für die Notfallmedizin und die Erste Hilfe hat Hestomed-Helbig im Messegepäck.

Innovations-Hub: FORSCHUNG & ZUKUNFT

Herausforderungen in der Zukunft sind bereits heute bedeutsame Themen. Mit dem Innovations-Hub im Bereich FORSCHUNG & ZUKUNFT gibt die 112 RESCUE führenden Forschungsinstituten, Start-Ups und zukunftsorientierten Unternehmen aus allen wesentlichen Zweigen der öffentlichen Sicherheit und Gefahrenabwehr eine wichtige Plattform. In kurzen Vorträgen, Roundtables und Interviews geht es inhaltlich und mit Vorführungen und Exponaten um Hochwasser- und Brandschutz sowie die neuesten Trends und Forschungsergebnisse im Rettungswesen. Dabei werden die Digitalisierung, der Einsatz von Drohnen und das Proben von Ernstfällen in virtuellen Umgebungen ebenso spannende Topics sein wie künstliche Intelligenz, Robotik, die Rahmenbedingungen rund um die Rechts-, Daten- und Arbeitssicherheit sowie der Umgang mit Geodaten.

CAREER CAMPUS – der Karriere-Hub für Aus- und Weiterbildung

Training, Ausbildung und Führungskompetenzen sind wichtige Pfeiler, um im Ernstfall eine perfekt aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit aller Rettungs- und Schutzkräfte zu gewährleisten. Auf dem CAREER CAMPUS werden sich Hochschulen, Bildungsstätten, Verbände und Institutionen mit einem umfangreichen Fort- und Weiterbildungsangebot vorstellen. Ein Schwerpunkt wird auf der Entwicklung und Qualifizierung von Führungskräften liegen. Zur Karriereplattform der 112RESCUE gehört ebenso eine Jobbörse mit freien Stellen in Kommunen, Hilfsverbänden und Unternehmen. Kurze Vorträge u.a. zum Arbeitsmarkt, der Personalsituation sowie den individuellen Fördermöglichkeiten für die berufliche Weiterbildung runden das Spektrum der neuen Karriereplattform ab.