Nardt: Mutter der Babyleiche ermittelt

13

Im Fall der zu Ostern in Nardt gefundenen Babyleiche konnte die Polizei die Mutter des Kindes ermitteln. Ein Zeugenhinweis im Zuge der Fernsehsendung Kripo-LIVE brachte die Ermittler auf die Spur zu einer 21-jährigen aus dem Raum Hoyerswerda. Eine DNA-Probe konnte dies bereits zweifelsfrei bestätigen. Nun laufen gegen die Kindesmutter Ermittlungen wegen des Verdachts des Totschlags, wobei nach derzeitigem Ermittlungsstand auch ein medizinisches Problem bzw. ein Unglücksfall ausdrücklich nicht ausgeschlossen werden kann. Der Säugling wurde möglicherweise nur wenige Tage alt, ein genauer Todeszeitpunkt und auch der Tag der Geburt sind weiterhin unklar.

Vorheriger ArtikelOderwitz: Bewaffnetes Pärchen überfällt Supermarkt
Nächster ArtikelSingwitz: Gemeindeübergreifende Einsatzübung