Hoyerswerda: Radfahrer angefahren und liegen gelassen

Symbolbild

Ein Radfahrer wurde am Montagmorgen in Hoyerswerda bei einem Unfall leicht verletzt, als er von einem silbergrauen Opel angefahren wurde. Der 22-Jährige befuhr die Claus-von-Stauffenberg-Straße aus Richtung Käthe-Niederkirchner-Straße und beabsichtigte, die Fahrbahn in Richtung Schöpsdorfer Straße zu queren. Im Bereich einer Einmündung wurde der junge Mann von dem besagtem Opel-Fahrer überholt, welcher gleich darauf sein Fahrzeug wendete und zurück fuhr. Dabei kam der Wagen auf die Fahrspur des Radfahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der 22-Jährige mit Kopf und Armen auf der Motorhaube aufschlug. In der Folge rutschte er vom Auto und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.
Der unbekannte Pkw-Fahrer kümmerte sich nicht um den Geschädigten, sondern fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Käthe-Niederkirchner-Straße davon. Der Radfahrer begab sich in ein Klinikum, wo seine Verletzungen behandelt wurden. Am Fahrrad entstand leichter Sachschaden.
Auf Grund des Vorfalls ermittelt die Polizei gegen den Opel-Fahrer wegen Unfallflucht. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zu dem Auto und dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (Symbolbild | PD Görlitz)