Bischofswerda: Polizei kontrolliert Gurtsünder

In Bischofswerda hat die Polizei jetzt Gurtsünder kontrolliert. Insgesamt 24 Fahrzeuge wurden an den Fahrbahnrand gewunken. Dabei stellten die Beamten elf Personen fest, die nicht angeschnallt waren. Diese Verstöße gegen den §21a der StVO wurden jeweils mit 30 Euro geahndet. Diese 30 Euro dürften im Vergleich dazu, was im Falle eines Unfall passieren kann jedoch noch gar nichts sein. Immer wieder hört man von Unfällen, bei denen Personen aus dem Fahrzeug geschleudert werden. Eine Überlebenschance gibt es in so einem Fall so gut wie gar nicht.