Bautzen: Polizei bereitet sich auf Demos vor

Am kommenden Samstag, dem 15. März wird Bautzen von mehreren Demonstrationen geprägt sein. Acht Veranstaltungen werden im gesamten Stadtgebiet stattfinden. Auslöser war eine Kundgebung zum Thema „Asylmißbrauch“ auf dem Postplatz. Etwa 200 Teilnehmer werden hierfür erwartet. Im Gegenzug kündigten verschiedene Parteien und Institutionen parallel laufende Demonstrationen an. In Summe rechnet man im gesamten Stadtgebiet mit etwa 3000 Teilnehmern. Wie ein Sprecher des Landratsamtes Bautzen am Donnerstag mitteilte, wurden den Anmeldern der Demos versammlungsrechtliche Auflagen erteilt, damit jeder sein Grundrecht auf Versammlungsfreiheit entsprechend wahrnehmen kann. „Zu geplanten Routen kann aus sicherheitstechnischen Gründen keine Auskunft gegeben werden“, so der Sprecher weiter. Auch die Polizei rüstet sich für den tag in besonderem Maße. „Die Einsatzkräfte der Polizeidirektion Görlitz werden dabei von Beamten anderer sächsischer Polizeidienststellen, sowie der Bundespolizei und der Bereitschaftspolizeien aus Bayern und Brandenburg unterstützt“, schildert ein Polizeisprecher in einer Pressemitteilung. Durch das Veranstaltungsgeschehen ist in der Bautzener Innenstadt den gesamten Tag über mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Fahrzeugführer, die nicht zwingend das Stadtgebiet befahren müssen, werden gebeten, die Innenstadt weiträumig zu umfahren. (RL | Symbolbild)

Werbung