Auto kracht auf A4 in Schutzplanke

Anzeige

Donnerstagabend ist auf der BAB 4 unweit der Anschlussstelle Burkau ein Fiat in die Leitplanke gekracht. Der 24-jährige Fahrer hatte aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über den Wagen verloren und war mit ihm nach rechts von der Autobahn abgekommen. Er und der 35-jährige Beifahrer blieben unverletzt. Die Rettungsleitstelle schickte vorsorglich einen Notarzt und die Feuerwehr zur Unglücksstelle, doch deren Einsatz war nicht erforderlich. Als Notiz am Rande stellte eine ebenfalls hinzu geeilte Steife der Autobahnpolizei fest, dass der Beifahrer in den internationalen Fahndungsdatenbanken zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Die deutsche Justiz hat mit dem Mann offenbar noch eine Rechnung offen. Die Beamten notierten sich sie derzeitige Anschrift des Betroffenen und meldeten die Daten an die zuständige Behörde. Ein Abschlepper war zwischenzeitlich angerückt und nahm den Fiat an den Haken. Der Unfallschaden betrug rund 4.500 Euro. (Quelle: Polizei)

Anzeige