81-jähriger überholt LKW und kracht in Gegenverkehr

Es müssen wahnsinnige Kräfte gewirkt haben, als die drei Fahrzeuge am Montagnachmittag auf der B97 in der Gemeinde Spreetal zusammenstießen. Völlig zerstört standen die Wracks auf der Straße, das Trümmerfeld zog sich über 100 Meter hin. Doch was war passiert? Ein 81-jähriger Mann war auf der B97 in Richtung Spremberg unterwegs, als er kurz vor dem Abzweig zum Industriegebiet Schwarze Pumpe noch einen LKW überholen wollte. Doch beim Überholen stieß der Mann mit einem entgegenkommenden Opel Insignia und einem dahinter fahrenden Mazda 3 zusammen. Alle drei Fahrzeuglenker wurden dabei schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Zwei von ihnen musste die Feuerwehr mit schwerem Rettungsgerät aus ihren Fahrzeugen befreien. Das geschah in einem länderübergreifenden Einsatz, bei dem Kräfte aus Brandenburg und Sachsen gemeinsam beteiligt waren.

Mittlerweile sind die 70, 77 und 81 Jahre alten Autofahrer in Krankenhäusern untergebracht. Die B97 musste für die Beräumung und Unfallaufnahme mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Unfalldienst der Polizeidirektion hat die Bearbeitung übernommen. Eine Schadenshöhe konnte derzeit noch nicht beziffert werden.