Fahndung nach Tankstellenraub in Dresden

Gestern Nacht hat eine Unbekannte erneut eine Tankstelle an der Leipziger Straße überfallen. Die Polizei geht von einer Serie aus und fahndet öffentlich nach der Täterin.

Die Frau betrat maskiert den Verkaufsraum und bedrohte eine Angestellte mit einer Pistole. Gleichzeitig forderte sie die Herausgabe von Bargeld. Mit einem niedrigen dreistelligen Betrag flüchtete die Frau in Richtung Stadtzentrum. Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben ohne Erfolg. Verletzt wurde niemand.

Bereits am Sonntag war die Tankstelle an der Leipziger Straße von einer Frau überfallen worden. Zwei Tage später gab es einen nahezu identischen Überfall auf eine Tankstelle an der Wiener Straße.

Die Beschreibung der Täterin sowie die Begehungsweise decken sich in allen drei Fällen. Vor diesem Hintergrund ist davon auszugehen, dass ein und dieselbe Frau für die Straftaten verantwortlich ist.

Die Täterin wurde jeweils als etwa 170 cm groß und von schlanker bis hagerer Statur beschrieben. Zur Tatzeit trug sie immer dunkle Kleidung.

Zwischenzeitlich sind die Videoaufzeichnungen der betroffenen Tankstellen ausgewertet worden. Im Ergebnis liegt ein Bild der Täterin vor.

Die Polizei fragt: Wer kenn die abgebildete Person? Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen. (Quelle: Polizei)