Singwitz: Feuerwehr übt im Kesselhaus

Anzeige

Feueralarm am Freitag Abend in der Gemeinde Obergurig. Im Singwitzer Kesselhaus soll es brennen! Die Kameraden aus Singwitz, Schwarznaußlitz und Großdöbschütz machen sich auf den Weg, um zu helfen. Beim Eintreffen dringt bereits dichter dunkler Qualm aus der Tür, Passanten machen die Feuerwehrleute darauf aufmerksam, dass sich noch jemand im Gebäude befindet. Angriffstrupps rüsten sich mit schwerem Atemschutz aus und gehen auf Personensuche. Weitere Trupps stellen eine Wasserversorgung aus der Spree her. Ein Szenario, was genau vom stellvertretenden Kreisbrandmeister beobachtet wird. Denn es handelt sich um keinen realen Einsatz, sondern um eine Übung. Das Zusammenspiel der Wehren soll geprobt werden damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt. Für die Freiwilligen Wehren ist das wichtig – und wird deshalb mehrmals jährlich durchgeführt. (RL)

Anzeige