Rettungswagen kracht in bremsendes Fahrschul-Auto

Radeberg. Am Donnerstagabend hat sich in Radeberg ein Unfall ereignet, bei dem hoher Sachschaden entstand. Ein 17-Jähriger wollte mit seinem Fahrschulauto von der Badstraße in die Dr.-Rudolf-Friedrich-Straße einbiegen. In gleicher Fahrtrichtung näherte sich von hinten ein Rettungswagen, welcher mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn fuhr. Der Fahrschüler bremste abrupt, der Rettungswagen fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand. [Quelle: Polizei | Foto: Symbolbild]