Polen: Polizei stellt gestohlene Audis sicher

Anzeige

In der Nacht zu Dienstag ist der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße ein erneuter Erfolg im Kampf gegen die grenzüberschreitende Kfz-Kriminalität gelungen. Die sächsischen und polnischen Fahnder stellten in Polen bei Lubin drei gestohlene Audis sicher. Die A4 Avant im Gesamtwert von etwa 90.000 Euro wurden in den vergangen drei Wochen in Dresden und Leipzig entwendet.  Die Ermittler entdeckten die Fahrzeuge unweit von Lubin auf einem Grundstück. Bei der Durchsuchung des Objektes wurde auch noch ein hochwertiges Fahrrad gefunden, welches in Nordrhein-Westfalen im August gestohlen wurde. Den 42-jährigen Grundstücksbesitzer nahm die polnische Polizei fest. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Die weiteren Ermittlungen führt die polnische Kriminalpolizei in Lubin gemeinsam mit der Soko Kfz und der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße. (PD Görlitz)

Anzeige