Neukollm: Schwerer Unfall auf der B97

14

Ein schwerer Verkehrsunfall hat Dienstagmorgen für eine mehrstündige Vollsperrung der Bundesstraße zwischen Hoyerswerda und Bernsdorf gesorgt. Dort war gegen 05:35 Uhr ein Opel Corsa mit einem Transporter Iveco im Gegenverkehr kollidiert. Der 33-jährige Corsa-Fahrer war auf der B 97 in Richtung Bernsdorf unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen überholte er in einem Abschnitt mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h und Überholverbot zwei vorausfahrende Lkw sowie einen Pkw. Als im Gegenverkehr der Transporter erschien, konnte auch eine Gefahrenbremsung den Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern.
Der Opel-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Kameraden der Feuerwehr befreiten den Mann aus dem Autowrack, ein Rettungshubschrauber brachte ihn schwerstverletzt in ein Krankenhaus. Auch der Iveco-Fahrer (54) wurde schwerverletzt in ein Klinikum eingeliefert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden (Sachschaden ca. 10.000 Euro). Der Unfalldienst hat die Ermittlungen zu Unfallursache und -hergang übernommen. Im Zuge der Bergemaßnahmen und Unfallaufnahme war die B 97 zwischen Hoyerswerda und Bernsdorf bis gegen 09:30 Uhr zeitweise vollgesperrt. Der Verkehr wurde unterdessen um- bzw. halbseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet.  [Symbolbild | PD Görlitz]