Neukirch/Lausitz: Pferdekutsche außer Kontrolle – 2 Verletzte

Tragisches Ende einer Kutschfahrt am Dienstag Mittag in Neukirch bei Bischofswerda. Ein Pferdegespann ist im Kreisverkehr Bautzener Straße unterwegs und will den Kreisel an der Einmündung zur Oststraße verlassen, als die zwei Pferde plötzlich durchdrehen. Der Kutscher verliert die Kontrolle über die Tiere und die Kutsche saust mitsamt den Pferden 200 Meter unkontrolliert über die Fahrbahn. Ein VW Passat kommt aus Richtung Tautewalde, der Fahrer erkennt die Situation, stoppt seinen Wagen, kann aber nicht  mehr verhindern, dass die aufgeschreckten Pferde die Kutsche gegen den PKW schleudern. Die zwei Personen auf der Kutsche werden dabei teils schwer verletzt, “Ein Hubschrauber und ein Rettungswagen haben die beiden ins Krankenhaus gebracht” schildert der Fahrer des PKW seine Erlebnisse. Ihm und seiner Beifahrerin ist zum Glück nichts passiert. Auch eines der Pferde kam mit dem Schrecken davon. Für das zweite Pferd jedoch kam jede Hilfe zu spät. Es war so schwer verletzt, dass ein Tierarzt es vor Ort einschläfern musste. An Kutsche und PKW entstand hoher Sachschaden. (RL)