Luppedubrau: Motorradunfall endet tragisch

Anzeige

Schwerer Unfall am frühen Abend in der Nähe von Neschwitz bei Bautzen. Auf einer Kreisstraße zwischen Luppedubrau und Holschdubrau war ein Motorradfahrer unterwegs. An einem Waldstück rannte dem Mann plötzlich ein Reh in die Maschine, es kam zum Zusammenstoß, der Fahrer und seine Suzuki schlitterten etwa 40 Meter weiter. Der Mann musste von einem Notarzt behandelt werden, er trug schwere Verletzungen davon. Das Reh selbst war sofort tot. Besonders tragisch: es handelte sich um eine werdende Mutter. Zwei Kleine Kitze kamen ebenfalls ums Leben, durch den Aufprall wurden sie aus dem Mutterleib gerissen.Die Polizei zog einen Jagdpächter hinzu, der sich nun um die verendeten Tiere kümmern wird. An Motorrad entstand ein geringer Sachschaden. (RL)
[slideshow]

Anzeige