LKW-Fahrer bremst außer Kontrolle geratenen Laster auf der A4 aus

Rettungskräfte kümmerten sich um den Fahrer, er offenbar einen medizinischen Notfall erlitten hatte. Foto: Rico Löb

Dramatische Szenen am Donnerstagmittag auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden: Der Fahrer eines polnischen Gliederzugs verliert offenbar auf Grund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug. Mehrfach kracht der LKW in Höhe Ottendorf-Okrilla in die Mittelleitplanke und rammt dabei auch einen neben ihm fahrenden Sattelzug. Der deutsche Fahrer des gerammten LKW erkennt die brenzlige Situation, setzt sich mit seinem Brummi vor das außer Kontrolle geratene Gespann und kann es schließlich kurz vor dem Rastplatz „Am Eichelberg“ ausbremsen. Der polnische Laster fährt auf den anderen LKW auf und kommt schließlich zum Stillstand. Damit verhinderte der couragierte Trucker möglicherweise ein noch schlimmeres Unglück.

Alarmierte Einsatzkräfte retteten schließlich den 55-jährigen Fahrer aus seiner Kabine. Dieser war zeitweise bewusstlos, er wurde in einem kritischen Gesundheitszustand in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn blieb für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*