Lauta: Person bei Kellerbrand verletzt

Foto: Symbolbild

Aus bisher unbekannter Ursache kam es am Donnerstag Abend in einem von sechs Personen bewohnten Einfamilienhaus in Lauta zu einem Kellerbrand, welcher augenscheinlich von der ölbetriebenen Heizungsanlage ausging. Die Feuerwehren von Hoyerswerda und Lauta waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 18 Kameraden im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Es handelte sich um einen Schwelbrand mit erheblicher  Rauchentwicklung. Dadurch erlitt eine Person eine Rauchgasintoxikation und wurde ins Krankenhaus verbracht. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens sind derzeit noch nicht möglich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, der Brandursachenermittler wird zum Einsatz gebracht.  (PD Görlitz | Symbolbild)