Königsbrück: Wurde hier ein Braunbär angefahren?

30

Aufgeregt meldete sich Donnerstagvormittag eine Frau beim Notruf der Polizei und teilte mit, dass auf der B 97 bei Königsbrück ein toter Braunbär liege. Die sofort eingesetzten Polizisten konnten schnell Entwarnung geben: bei dem Braunbären handelte es sich um einen Keiler, der bereits wenige Stunden zuvor den Zusammenstoß mit einem Fahrzeug nicht überlebt hatte. Dieser Unfall war bereits aufgenommen worden, nur das Schwein lag noch dort und wurde anschließend von einem Jagdberechtigten abtransportiert.  (PD Görlitz)