Kellerbrand in Großröhrsdorf

In der Nacht zum 7. November kam es auf der Masseneistraße in Großröhrsdorf zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. Aus bisher ungeklärter Ursache brach an einer Wäschemangel im Keller des Gebäudes ein Feuer aus. Dieses beschränkte sich zwar nur auf einen Schwelbrand. Als die Feuerwehr eintraf, drangen aber bereits dichte Rauchschwaden aus dem Keller. Die Feuerwehren aus Großröhrsdorf, Kleinröhrsdorf und Pulsnitz rückten mit fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften an und konnten den Brand schnell bekämpfen. Hauptaugenmerk lag für die Kameraden beim Belüften des verqualmten Hauses. Nach Abschluss der Arbeiten konnten die Bewohner wieder zurück in das Gebäude. Dem ebenfalls angerückten Rettungsdienst wurde eine Bewohnerin vorgestellt, diese blieb jedoch unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen aufgenommen.

Werbung