Karambolage durch Graupelschauer

Ein heftiger Graupelschauer verwandelte Dienstagnachmittag die Autobahn bei Bautzen kurzzeitig in eine glatte Rutschbahn. Einige Fahrzeugführer reagierten falsch darauf und passten ihre Geschwindigkeit und den Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden offenbar nicht an. Binnen weniger Minuten verloren fünf Autofahrer zwischen Salzenforst und Bautzen die Kontrolle über ihre Fahrzeuge, krachten in die Leitplanke oder kamen von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde niemand, der Schaden bezifferte sich in Summe auf etwa 20.000 Euro.

Karambolage durch Graupelschauer
Karambolage durch Graupelschauer

Interessante Beiträge

Umgestürzte Bäume beschäftigen die Feuerwehr

Die Feuerwehren im Landkreis Bautzen hatten am Wochenende einiges an Arbeit dem Wetter zu verdanken. Zusätzlich zum Einsatzgeschehen kamen auf die Kameraden einige wetterbedingte Aufgaben...