Gerücht um geplanten Bombenanschlag in Bautzen

In den sozialen Netzwerken kursiert seit Montag Nachmittag ein Gerücht, nach welchem Flüchtlinge angeblich eine Art Rachefeldzug nach den letzten rechts gerichteten Vorkommnissen in der Spreestadt planen würden. Auf der Facebook-Seite der „Bürgerbewegung Bautzen“ wird davor gewarnt, sich in der Innenstadt aufzuhalten. Ein angeblicher Problem-Flüchtling solle in der Stadt gesichtet worden sein, Insiderinformationen zufolge würde er einen Bombenanschlag planen. Die Polizeidirektion Görlitz ist ebenfalls auf ganannte Facebook-Postings aufmerksam geworden und geht diesen Informationen derzeit nach. Pressesprecher Thomas Knaup betont, dass es derzeit keinen Anlass gebe, solche völlig unbestätigten Gerüchte zu verbreiten. Die Kripo sei an der Sache dran, es liegen aber keine Hinweise zu einer Echtheit dieser Mutmaßungen vor.

Werbung