Touristen retten sich wegen Waldbrand bei Bibione ins Meer

38

Wegen eines Waldbrandes nahe des beliebten Urlaubsortes Bibione im Norden Italiens haben sich Medienberichten zufolge einige Touristen am Freitagnachmittag ins Meer retten müssen. Sie seien dort von der Küstenwache aufgegriffen worden. Ob auch Deutsche unter den Geretteten sind, sei noch nicht bekannt. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Kräfte zur Brandbekämpfung im Einsatz, auch aus der Luft wurde gelöscht. Am heutigen Samstag läuft der Einsatz noch immer. Videos zeigen, wie Flammen meterhoch aus den Pinienwäldern schlagen. Betroffen ist ein großes Waldstück zwischen Bibione und Lignano in der Region Venetien, direkt an der Küste. Die Brandursache ist noch unklar.