Sturmwarnung! Bennet bring bis zu 100 km/h am Rosenmontag

Sturmtief Bennet zieht heute über Deutschland hinweg und bringt dabei Sturmböen bis zu 115 km/h mit sich. Schon am Morgen des Rosenmontags wird dies im Westen des Landes spürbar sein. Doch laut Wetterexperten ist nicht flächendeckend mit einem heftigen Sturm zu rechnen, sondern eher mit viel Wind und örtlich sehr starken Böen. Heftig werde es nur an der sogenannten Kaltfront, welche örtlich eine Art Schauer- und Gewitterlinie mit sich bringt. Dort, wo es gewittert oder stark regnet, könne es auch Böen um die 100 km/h geben. Diese sind nur schwer vorherzusagen, weshalb die Warnung heute für ganz Deutschland gilt. Eine große Wahrscheinlichkeit für das Auftreten solcher Böen ist in der Nordhälfte Deutschlands von Düsseldorf bis in Richtung Berlin gegeben. Doch auch in anderen Teilen Deutschlands, vor allem auch in höheren Lagen, sind solche starken Böen möglich. Ansonsten sagen die Wettermodelle Böen um die 70 bis 80 km/h voraus, was durchaus nicht gerade ungefährlich ist, vor allem in Hinblick auf die Karnevalsumzüge. Lose Gegenstände können herumgewirbelt werden oder Äste abbrechen.

Werbung