Niemand hilft nach Unfall auf der A4 bei Görlitz

Anzeige

Ein extremes Gefühl von Angst und Hilflosigkeit überkam einen 49-jährigen Skoda-Fahrer, nachdem er am frühen Mittwochmorgen auf der A 4 verunglückt ist. Er war mit seinem Octavia nach links von der Fahrbahn in Richtung Görlitz abgekommen und gegen die Mittelleitplanke gefahren. Obwohl unverletzt, konnte er sich nicht aus dem Fahrzeug befreien. Andere Verkehrsteilnehmer fuhren einfach vorbei und keiner hielt an. Zum Glück konnte er über Handy den Notruf wählen, die Autobahnpolizei war kurz Zeit später bei ihm. Durch den Crash entstand Schaden von ca. 5.000 Euro. Den nicht mehr fahrbereiten Skoda nahm ein Abschleppunternehmen an den Haken. (Quelle: Polizei)

Anzeige