Neukirch/Lausitz: Rauchentwicklung im Jugendhaus

Dichter Rauch dringt aus einem Fenster im Neukircher Jugendhaus, als am Donnerstag Abend auch schon die Feuerwehr mit Blaulicht und Sirene durch den Ort fährt. Einsatzkräfte schnappen sich einen Schlauch und gehen unter Atemschutz in das Gebäude. Aus dem Dachgeschoss sind Kinderrufe zu hören, vermutlich kommen sie allein nicht mehr aus dem Gebäude heraus. Szenario der diesjährigen Jahresabschlussübung der Ortsfeuerwehr Neukirch/Lausitz. Unter Wachsamen Augen von Schiedsrichtern mussten die Einsatzkräfte zehn Jungen und Mädchen über einen zweiten Rettungsweg evakuieren, sowie eine Verletzte Person finden und retten. Erschwert wurde das Ganze durch den Einsatz einer Nebelmaschine. Dennoch konnten die Kameraden alle Aufgaben erfolgreich absolvieren und die Organisatoren vollständig zufrieden stellen. (RL)