Zugmaschine verliert Auflieger mit Betonplatten

Ostritz– Selbstständig hat sich der Auflieger einer Sattelzugmaschine auf der B99 gemacht

Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 41- jähriger Sattelzug-Fahrer am Donnertsagmittag die B99 aus Ostritz kommend in Richtung Hirschfelde. Der an die Zugmaschine angekoppelte Auflieger löste sich aus bislang ungeklärter Ursache auf gerader Strecke,  rollte ca.30 Meter führerlos weiter und kam am Graben zum Stehen. Etwa 25 Meter Asphalt wurden bei dem Unfall beschädigt. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Allein am Bankett entstand ein Schaden von rund 5.000€,  weitere 11.000€ am Auflieger. Zur Ursache ermittelt der Verkehrsunfalldeinst der Polizeidirektion Görlitz. Aktuell ist unklar, ob es sich um einen technischen defekt oder menschlisches Versagen handelte.  Bereits im Februar verlor in Ebersbach eine Sattelzugmaschine ihren Auflieger.

Aktuell ist die Bundesstraße 99 an der Unfallstelle nur einseitig befahrbar. Eine Ampel wurde zur Verkehrsregelung instaliert. Wie die Polizei am Morgen mitteilte, will die Straßenmeisterei den beschädigten Bereich noch am Donnertsag instandsetzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*