Zittau: PKW nach Klau im Wald abgefackelt ?

Hartau– Am Montagmorgen kam es zu einem PKW-Brand in einem Waldstück zwischen Zittau und Lückendorf.

Augenscheinlich versuchten mehrere, derzeit unbekannte, Personen mit dem nunmehr ausgebrannten Fahrzeug -Audi A6- durch den Wald auf Tschechisches Gebiet zu kommen. Der erste Versuch, so die Spuren vor Ort, misslang. Ein Baum lag auf dem Forstweg und machte ein passieren unmöglich. Nachdem das Fahrzeug offenbar zurückgeschoben wurde, versuchte man sich auf einen anderen Weg. Dort aber machte ein großer Stein ein Strich durch die Rechnung. Das Fahrzeug kollidierte mit dem Stein und wurde erheblich beschädigt. Eine Weiterfahrt war auf Grund der Beschädigung nicht mehr möglich. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Die Polizei ermittelt und war mit einem Brandursachenermittler vor Ort. Ob das Fahrzeug durch den Unfall in Brand geraten ist, oder ob es angezündet wurde um eventuelle Spuren zu verdecken muss geklärt werden. Es wird auch Gegenstand der Ermittlungen sein, ob das Fahrzeug ggf. entwendet wurde und die Flucht über das Waldstück erfolgen sollte. Forstmitarbeiter zogen das Fahrzeug mit schwerem Gerät aus dem Wald. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte einen Waldbrand.

Werbung