Zigarette sorgt für Feuerwehreinsatz

 

Hörnitz- Zu einem Brand kam es gestern Abend in der kleinen Gemeinde.

Am Sonntagabend kam es auf der Friederich-Jahn-Straße in Hörnitz zu einem Brand. Wie Frau Leuschner, Sprecherin der Polizei, mitteilte wurde ersten Erkenntnissen nach eine Zigarette unbeaufsichtigt gelassen. Diese wurde durch den Wind weggeweht und entfachte Alkohol, was wiederum dazu führte, dass der Pavillon Feuer fing und zeitnah in Vollbrand stand. Anwohner äußerten, dass es einen Knall gegeben hätte. Wie die Sprecherin weiter mitteilte, soll es tatsächlich eine Explosion gegeben haben, die auf die Umstände mit dem Alkohol zurückzuführen sein könnte. Der Pavillon und das darunter stehende Mobiliar konnte nicht gerettet werden. Der Feuerwehr sei es zu verdanken, dass das bereits auf die Hecke übergegriffene Feuer sich nicht weiter ausbreitete- erst recht nicht auf das angrenzende Wohnhaus.

Bei dem Einsatz erhielten die Kameraden aus Bertsdorf-Hörnitz überörtliche Hilfe der hauptamtlichen Kräfte aus Zittau, sowie der der Freiwilligen Feuerwehr aus Großschönau. Der Rettungsdienst und die Landespolizei waren auch vor Ort. Insgesamt waren gut 30 Kameraden mit 7 Fahrzeugen im Einsatz. Ermittlungen zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung wurden aufgenommen. Es wurden keine Personen verletzt.