War es ein Moment der Unachtsamkeit? Tödlicher Unfall bei Bernstadt

Kunnersdorf a.d. Eigen: War es ein kleiner Fehler der den 56-jährigen Müllfahrer sein Leben kostete?

Am Montagnachmittag kam es in einem kleinen Dorf bei Bernstadt zu einem schwerwiegenden Unfall. Eigentlich war es ein ganz normaler Arbeitstag für den 56-jährigen Müllwagenfahrer und seinen Kollegen. An der Herrnhuter Straße in Kunnersdorf waren es aber nur Sekunden, die diesen Tag zu einem tragischen Ende brachten. Um die Mülltonnen an dem Grundstück der Herrnhuter Straße entleeren zu können befuhr der 56-jährige mit dem Müllwagen rückwärts das Grundstück. Der Fahrer stellte das Fahrzeug ab und lief aus bislang ungeklärten Gründen Richtung Straße zu einem dort stehenden Linienbus. Zur gleichen Zeit setzte sich das tonnenschwere Müllfahrzeug in Bewegung und rollte das abschüssige Gelände in Richtung Straße wo es dann zum folgenschweren Unfall kam. Unbestätigten Angaben zufolge kann es sein, dass der Mann versucht hat den LKW aufzuhalten. Der 56-Jährige wurde zwischen dem LKW und dem Linienbus eingeklemmt. Er erlitt so starke Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Ersten Erkenntnissen nach wurden bei dem Unfall keine weiteren Personen verletzt, der Linienbusfahrer steht aber unter Schock. Zum jetzigen Zeitpunkt ist unklar, ob und wenn ja wie viele Fahrgäste sich in den Bus aufgehalten haben.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Noch ist völlig unklar, ob es sich um einen technischen Defekt oder einfach eine kleine Unaufmerksamkeit handelte, die dieses tragische Ereignis hervorgerufen hat.

Die Herrnhuter Straße wurde für die komplette Dauer der Rettungsmaßnahmen und die der Bergung voll gesperrt. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde von der Polizei bislang nicht beziffert.