Waldbrand in Schlegel

Schlegel –  Großeinsatz nach Forstarbeiten

Am Samstagnachmittag, den 19.03.2022,  wurden zahlreiche Feuerwehren zu einem Brand in einem Waldgebiet bei den Schlegler Teichen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde deutlich, dass es sich um etwas größeres handeln muss. Eine Rauchwolke war bis Zittau zu sehen. Durch den starken Wind breiteten sich die Flammen, die Polizeiangaben zufolge durch eine technische Ursache zurückzuführen sind, blitzartig aus. Schnell entwickelte sich aus dem Brand ein Großeinsatz der Feuerwehren, an dem 106 Kameraden aus 14 Ortsfeuerwehren mit 25 Fahrzeugen beteiligt waren.

Zunächst stellten die Kameraden die Wasserversorgung über den Pendelverkehr von den Schlegler Teichen sicher. Parallel dazu wurde eine lange Wegstrecke von über einem Kilometer für eine stabile Wasserversorgung aufgebaut. Dazu kam der SW-30 aus Schlegel zum Einsatz. Auch die Führungsgruppe des Landkreis Görlitz war im Einsatz.

Die abgebrannte Fläche wird, so die Polizei, auf fünf Hektar geschätzt.  Zur Stunde sind 38 Kameraden vor Ort im Einsatz und führen Restablöscharbeiten durch.