Unfall auf B99 bei Hirschfelde fordert einen Verletzten

Hirschfelde- Bei einem gefährlichen Überholvorgang heute Vormittag wurde eine Person verletzt

Heute Vormittag kam es zu einem Unfall auf der B99 bei Hirschfelde. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, wollte der 35- jährige Fahrer eines Opel Astra auf der Fahrt in Richtung Zittau überholen. Vermutlich übersah der Unfallverursacher den entgegenkommenden VW Sharan und kollidierte infolge mit diesem seitlich. Auf Grund der Kollision erlitt der Opel einen Schaden am linken Vorderrad, was vermutlich dazu führte, dass dieser von der Fahrbahn abkam und erst auf der Wiese zwischen Radweg und Bundestraße zum stehen kam. Der VW Sharan, dessen 59- jähriger Fahrer verletzt in ein Klinikum eingeliefert wurde, blieb indes stark beschädigt auf der Bundesstraße stehen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme halbseitig befahrbar. Es entstand ein Sachschaden von 26.000€. Ob der Unfall ein Fall für den Staatsanwalt werden wird, wird sich nach Abschluss der Ermittlungen zeigen.

Werbung