Tödlicher Frontalcrash bei Überholvorgang: 21-jähriger übersieht Motorrad

Oderwitz: Ein 49-jähriger Motorradfahrer ist bei einem schweren Verkehrsunfall bei Niederoderwitz ums Leben gekommen.

Am Dienstagabend kam es zu einem folgenschweren Unfall nahe der „Kälbesträucher“ Kreuzung bei Oderwitz. Wie die Polizei berichtet, befuhr ein 21-jähriger mit seinem VW Beetle die Kreisstraße 8656 in Richtung Niederoderwitz. Wenige hundert Meter nach der Kreuzung setzte der 21-Jährige zum Überholen an und übersah dabei offenbar einen 49-Jährigen der sich zur selben Zeit mit seinem Motorrad in Richtung Hainewalde befand. Ein folgenschweres Überholmanöver! Die beiden Fahrzeuge kollidierten frontal miteinander. Ersten Erkenntnissen nach hatte der Motorradfahrer keine Chance. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Da ein Atemalkoholtest vor Ort nicht möglich war wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Fahrzeuge wurden für die weiteren Ermittlungen von der Polizei sichergestellt. Den Rettungskräften bot sich beim Eintreffen an der Einsatzstelle ein Bild des Schreckens. Das Trümmerfeld des Unfalls war weit ausgeprägt. Wie uns der Abschnittsleiter, Alexander Pollier, Gemeindewehrleiter der Feuerwehr Oderwitz, mitteilte, sicherten die Kameraden die Unfallstelle und leuchteten diese für die weiteren Ermittlungen der Polizei aus. Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge mit 32 Kameraden. Die Ortsverbindungsstraße zwischen Hainewalde und Oderwitz war bis ca. 23 Uhr voll gesperrt. Ein Kriseninterventionsteam kam zum Einsatz.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*