Schwerer Verkehrsunfall – Vier Verletzte

Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstagmittag gegen 13.15 Uhr auf der B96 bei Lauta. Dort kollidierten am Abzweig „Waldesruh“ aus bisher ungeklärter Ursache ein Transporter und ein PKW miteinander. Vier Personen wurden ersten Informationen zufolge verletzt, eine Person musste mit einem Rettungshubschrauber davongeflogen werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Hergang aufgenommen. Die Feuerwehr band auslaufende Betriebsstoffe.

Am frühen Dienstagnachmittag hat sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 96 bei Lauta ereignet. Eine 56-jährige Hyundai-Lenkerin fuhr mit ihrem Santa Fee auf der K 9202 und beabsichtigte, auf die B 96 in Richtung Hoyerswerda abzubiegen. Dabei übersah sie offenbar einen herannahenden 44-jährigen Opel-Lenker. Bei dem Zusammenprall wurden die Hyundai-Fahrerin und ihre 89-jährige
Beifahrerin schwer und der Movano-Fahrer sowie dessen 43- jähriger Beifahrer leicht verletzt. Rettungskräfte brachte alle vier in
umliegende Krankenhäuser. Dabei kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Bergungsunternehmen
nahmen beide Wagen an den Haken. Kameraden der Feuerwehr reinigten die Unfallstelle. Der Gesamtsachschaden belief sich vorläufig auf etwa 15.000 Euro.