Schwerer Verkehrsunfall in Ostzritz fordert vier Verletzte

Ostritz– Weil eine 75- jährige beim Abbiegen offenbar die Vorfahrt eines weiteren Verkehrsteilnehmers missachtet hatte, ist es am Dienstagmorgen auf der B99 zu einem schweren Unfall gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, war eine 75- jährige mit ihrem PKW Citroen auf der Walther – Rathenau – Straße in Richtung Görlitzer Straße (B99) unterwegs. Offenbar, so die Polizei weiter, übersah sie an der Kreuzung eine vorfahrtsberechtigten 65- Jährigen mit seinem Opel, der in Richtung Görlitz unterwegs war. Ungebremst befuhr sie die B99 und krachte mit voller Wucht gegen den Opel. Der Fahrer verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, kollidierte in der Folge mit einem entgegenkommenden VW, überschlug sich und kam in einen angrenzenden Grundstück seitlich zum Liegen. Der 36- Jährige VW Fahrer konnte sein Fahrzeug auf der B99 zum Stehen bringen.

Zahlreiche Einsatzkräfte wurden zu dem Unfall alarmiert. Feuerwehren aus Ostritz, Leuba, Schönau-Berzdorf, aber auch die Berufsfeuerwehr aus Görlitz war am Einsatz beteiligt. Vier (RTW) Rettungswagen, ein (NEF) Notarzteinsatzfahrzeug und ein (RTH) Rettungshubschrauber kamen, um die Verletzten zu versorgen. Alle drei Fahrzeugführer, aber auch der Beifahrer wurden so schwer verletzt das sie in Kliniken gebracht werden mussten.

Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz übernahm die Ermittlungen zum Unfall.

 

Werbung