Schwerer Verkehrsunfall bei Seifhennersdorf

Seifhennersdorf– bei einem schwerern Verkehrsunfall auf der S140 wurden in der Nacht mehrere Personen verletzt.

Wie die Polizei am Morgen mitteilte, befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Ford die S140 in Richtung Seifhennersdorf. Aus bislang ungeklärter Ursache kam dieser in einer langgezogenen Linkskurve von der Fahrbahn ab, krachte gegen mehrere Bäume, überschlug sich und kam einige Meter weiter auf der Straße zum Stehen. Die Wucht der Kollision war so groß das der Motor aus dem Fahrzeug gerissen wurde. Der Fahrer und sein 28-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt, der Beifahrer schwer, so die Polizei am Morgen.

Zur Unfallursache konnte die Polizei bislang keine genaueren Angaben machen, es ist aber nicht ausgeschlossen, dass ein technischer Defekt zu dem Unfall geführt haben kann. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz wird sich mit dem Fall befassen.

Neben den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Seifhennersdorf kam auch der Rettungshubschrauber „Christoph 62“ zum Einsatz. Dieser flog den Schwerverletzten in ein Klinikum.

Die S 140 war Zuge der Rettungs- und der Bergungsmaßnahmen, sowie für die Dauer der Unfallaufnahme für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich Polizeiangaben zufolge auf etwa 1.500 €.