Sachbeschädigungen, Brandstiftung und Ruhestörungen: Fazit der Silvesternacht

Landkreis Görlitz– Anlässlich des Jahreswechsels musste die Polizei in den Landkreisen Görlitz und Bautzen 23 Strafanzeigen aufnehmen.

Im Allgemeinen war es ein ruhiger Verlauf, aber dennoch mussten 23 Strafanzeigen gefertigt werden, so die Polizei in ihrer heutigen Meldung. Unter anderem fertigten die Beamten drei Anzeigen wegen Körperverletzung, fünf wegen Sachbeschädigung und fünf wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz.

Zittau: Am frühen Donnerstagnachmittag rückten Kameraden der Feuerwehr Zittau in die Zirkusallee aus. Dort kam es vermutlich auf Grund von genzündeten Feuerwerk zu einem Brand auf einem Grünstreifen. Die Feuerwehr rückte an und löschte den Brand rasch. Die Polizei sicherte Beweismaterial.

Waltersdorf: Beierts zum zweiten Mal in Folge musste die Bergrettung an der Lausche aktiv werden. Eine Wanderin stürzte auf Grund der Witterungsverhältnisse auf dem Lauscheweg. In der Folge des Sturzes zog sich die Frau Verletzungen zu, welche den Einsatz der Bergrettung, des Rettungsdienstes und eines Rettungshubschraubers nötig machten. Mittels Windenrettung wurde die Frau von der Lausche gerettet und am Boden dann dem Rettungsdienst übergeben. Immer wieder kommt es auf Grund der teils glatten Wanderwege hier zu Unfällen.

Oderwitz: Zeugen verhinderten am Donnerstagabend einen PKW-Brand. Gegen 20.15 Uhr kam es an der Oderwitzer Hauptstraße zu einen Einsatz für die Feuerwehr. Unbekannte zündeten einen an der Hauptstraße stehenden Mercedes Benz an. Anwohner bemerkten das und alarmierten die Feuerwehr. Unbekannte unternahmen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr Löschversuche – erfolgreich, wie sich herausstellte.  Die Kameraden rückten mit 4 Fahrzeugen und knapp drei Dutzend Kameraden an. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde das Fahrzeug mittels Wärmebildkamera abgesucht. Mit dem Schnellangriff und einer Schaumpistole kühlte man das Fahrzeug runter. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zittau: Kurz nach 0 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr Zittau erneut zu einem Einsatz gerufen. Auf dem Karl-Liebknecht-Ring brannte Kartonage auf der Fahrbahn. Die Kameraden rückten an, löschten die Flammen mit dem Schnellangriff und beseitigten die Gegenstände von der Fahrbahn.

Berthelsdorf: Am frühen Neujahrsmorgen stellte eine Streife der Landespolizei an der  Berthelsdorfer Hauptstraße in Höhe der Schulstraße ein zerstörtes Bushaltestellenhäuschen fest. Dieses fiel offenbar pyrotechnischen Erzeugnissen zum Opfer. Auch ein massiver Beton-Papierkorb wurde völlig zersprengt. Gesteinsteile flogen bis auf die andere Straßenseite. Man kann davon ausgehen, dass dies nicht auf deutsches Feuerwerk zurückzuführen ist. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im gesamten Landkreis wurde die Polizei 13 mal zu unzulässigen Lärmstörungen gerufen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*