Notruf aus dem Zittauer Gebirge: Einsatz auf der Lausche

Großschönau– Einsatz für Rettungskräfte auf der Lausche

Heute Mittag wurden Rettungsdienst, Feuerwehr und Bergwacht an die Lausche gerufen. Eine Gruppe Wanderer war in Richtung Gipfel der Lausche unterwegs als ein bereits vorbelasteter Mann über gesundheitliche Probleme klagte. Der Rettungsdienst entschloss sich, die Feuerwehr zur Unterstützung nachalarmieren zu lassen. Die Leitstelle alarmierte darauf hin die Feuerwehr Waltersdorf um 11.34 Uhr, so der Einsatzleiter auf unsere Nachfrage. Gegen 11.56 Uhr wurde die Bergwacht hinzugerufen, welche dann auch mit einem Fahrzeug zum Ort des Geschehens kam.

Zahlreiche Personen konnten trotz der aktuellen Lage auf den Wanderwegen um die Einsatzstelle verzeichnet werden.

Nach erfolgter Erstversorgung ging es für den Patienten mit Blaulicht und Martinshorn in ein Klinikum.

Gegen Bewegung an der frischen Luft ist nichts auszusetzen. Auch die entsprechende Verfügung vom Land Sachsen verbietet keine Spaziergänge, aber man muss sich nicht in eine Situation bringen, die sich selbst und Einsatzkräfte gefährdet. Hintergrund ist neben der Gesundheit auch die Schonung der Rettungskräfte während der aktuellen Corona-Epidemie.