Verkehrsunfall- Motorradfahrer schwer verletzt

 

Kemnitz- Am Sonntagvormittag kam es zu einem Unfall auf der Ortsdurchfahrt in Kemnitz.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr der 46- jährige Motorradfahrer die Hauptstraße in Richtung Löbau, als er dort mit einem abbiegenden Mini Cooper zusammenstieß. Die 26- jährige Fahrerin, die in entgegengesetzter Richtung unterwegs war, wollte in die Hauptstraße einbiegen und übersah den Kradfahrer. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge stürzte der 46- jährige und verletzte sich schwer.

Ein Notarzt versorgte ihn, bevor er in ein Klinikum eingeliefert wurde. Das Motorrad „Suzuki Bandit 1200“ wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 4.000 €, so der Polizeisprecher weiter.

Neben dem Rettungsdienst, der Landespolizei und dem Christoph 62 kam die Feuerwehr Kemnitz O/L zum Einsatz. Die 17 Kameraden waren mit ihrem LF 10/6 und dem MTW vor Ort, sicherten die Unfallstelle ab und nahmen die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf. Eine Fachfirma wurde mit der Reinigung der Fahrbahn beauftragt.

Die Hauptstraße war für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Reinigung der Fahrbahn voll gesperrt.

 

 

 

 

Werbung