Leutersdorf: 63- Jährige bei Unfall schwer verletzt

Leutersdorf– Eine 63- Jährige wurde am Mittwochmorgen bei einem Unfall auf der Hauptstraße schwer verletzt.

Aus noch ungeklärter Ursache kam am Mittwochmorgen zwischen Neueibau und Seifhennersdorf eine 63-jährige Kia-Fahrerin auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Zaun, rollte über eine Hecke und kam dann an einer Hauswand auf der Seite zu Liegen.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr kam zum Einsatz. Da eine Patientengerechte Rettung aus dieser Lage nicht möglich war musste etwas Vorarbeit geleistet werden. Die Kameraden der Feuerwehren mussten den Zaun mittels Trennschleifer von der Befestigung trennen und die Hecke im betroffenen Bereich entfernen. Im Anschluss, so die Feuerwehr, wurde das Fahrzeug mit einem hydraulischen Spreizer aufgerichtet, so dass die 63- Jährige unter Einsatz von schweren Rettungsgerät (Schneider und Spreizer) dann aus dem Fahrzeug befreit werden konnte.

Rettungskräfte transportierten die Patientin mittels Rettungswagen zum Rettungshubschrauber. Die Besatzung flog die Frau dann in eine Klinik.

Die Sachsenstraße musste für die Dauer der Rettungsmaßnahmen vollgesperrt werden. Der Sachschaden belief sich auf etwa 20.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen.