Kinder hatten Schutzengel: Schwerer Verkehrsunfall bei Sohland a.R.

Sohland a.R. Am Ostersonntag kam es auf der Bundesstraße 6 bei Sohland am Rotstein zu einem schweren Verkehrsunfall.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagabend. Ein 35-jähriger Fahrer eines Skoda Octavia befuhr in der Ortslage Sohland am Rotstein die Straße Oehlischer Weg, das berichtet die Polizei am Abend. Als er die Bundesstraße 6 überqueren wollte, missachtete er vermutlich die Vorfahrt eines aus Richtung Löbau kommenden PKW. Der 19-jährige Fahrer des BMW hatte keine Chance mehr zu reagieren- es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Bei dem Unfall verletzten sich beide Fahrer, sowie eine 56- jährige Beifahrerin des Skoda-Fahrers schwer und mussten in Kliniken gebracht werden. Ein Rettungshubschrauber aus kam zum Einsatz. Der Motorblock eines der beiden Fahrzeuge wurde durch die Wucht der Kollision herausgerissen und schleuderte über die andere Seite der Bundesstraße auf ein angrenzendes Feld.

Bei diesem schweren Unfall hatten zwei Kinder im Fahrzeug des Unfallverursachers im Alter von drei und vier Jahren all ihre Schutzengel dabei! Sie blieben wie durch ein Wunder unverletzt.

Neben den Feuerwehren aus Reichenbach und Sohland war auch das Technische Hilfswerk OV Görlitz im Einsatz. Wie die Feuerwehr berichtet, konnten einige Personen aus den Fahrzeugen durch Ersthelfer befreit werden. Die 56-Jährige Beifahrerin hingegen musste von der Feuerwehr mit schwerem hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Die eingesetzten Kameraden sicherten außerdem die Unfallstelle, stellten den Brandschutz sicher und leuchteten die Einsatzstelle aus. Auch ein Gutachter nahm noch an der Unfallstelle seine Arbeit auf, so die Polizei. Gegen 1:30 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehren vom Technischen Hilfswerk aus Görlitz abgelöst. Die Aufgabe bestand darin, die Einsatzstelle für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge auszuleuchten. Zur Reinigung der Fahrbahn kam eine Spezialfirma zum Einsatz.

Die Bundesstraße blieb im Bereich der Unfallstelle bis gegen 03:30 Uhr voll gesperrt.

Link zum Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden