Herrnhut: Sturmtief „Sabine“ sorgt für Vollsperrung

Herrnhut– Eine umgefallene Fichte hat zu einem Feuerwehreinsatz rund um das Sturmtief „Sabine“ geführt.

Ein umgestürzter Baum an der Zittauer Straße, Höhe Hausnummer 30, hat heute Morgen zu einem Feuerwehreinsatz geführt. In Herrnhut war es der erste Einsatz, der dem Sturmtief „Sabine“ geschuldet war. Eine ca. 15 Meter hohe Fichte schien dem Sturm zum Opfer gefallen zu sein. Diese fiel quer über die Zittauer Straße in ein Grundstück und beschädigte neben der eigenen Grundstücksumfriedung die des anderen Grundstücks. Die umgefallene Fichte versperrte die Ortsdurchfahrt und sorgte für einen entsprechenden Rückstau in Richtung Zittau. Die eingestezten Kräfte der Freiwillige Feuerwehr Stadt Herrnhut – Ortsfeuerwehr Herrnhut-Stadt wurden gegen 06:19 Uhr alarmiert, rückten an, sicherten die Einsatzstelle und zersägte den Baum nach und nach. Eine Herrnhuter Firma unterstützte die Kameraden bei der Arbeit und stellten zur Beseitigung des Baumstammes schweres Gerät.

Die Verbindungstraße von Zittau nach Löbau war für die gesamte Dauer des Feuerwehreinsatzes voll gesperrt. Zur Schadenshöhe liegen momentan keine Angaben vor. Die Zittauer Straße war bis gegen 08:00 Uhr voll gesperrt.

Werbung