Gewitter und Starkregen sorgen für zahlreiche Einsätze

Zittau– Unwetterartige Regenfälle und Gewitter haben gestern Abend für zahlreiche Einsätze im Umland von Zittau gesorgt

Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume und über die Ufer getretene Gewässer: Gewitter und Regen haben gestern Abend für zahlreiche Einsätze gesorgt.

In Wittgendorf kam es zu einem starken Anstieg des „Wittgendorfer Wassers“. Straßenabschnitte wurden überspült und Grundstücke überschwemmt. Auch Keller sollen unter Wasser gestanden haben, so Anwohner vor Ort. Bäume und Geäst machten das passieren der Straßen teils schwer. So stürzte an der Hauptstraße in Richtung Schlegel ein Baum um. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und beseitigte den Baum, so dass die Straße wieder befahrbar wurde.

In Hirschfelde schlug offenbar ein Blitz, in einen an einem Wohnhaus stehenden Baum, ein. Die Feuerwehr rückte an und beseitigte die Gefahr unter Einsatz von Kettensägen und Drehleiter.

In Großschönau kam es zu einem Brand eines Dachstuhls. Wie die Feuerwehr berichtet, schlug offenbar ein Blitz in dem Haus ein. Von innen fing der Dachstuhl an zu brennen. Erst am späten Abend wurde der Brand von Nachbarn bemerkt. Das schnelle Eingreifen der Kameraden verhinderte schlimmeres. Die Kameraden löschten den Brand, entfernten die Dachhaut, um auch dann die letzten Glutnester mittels Wärmebildkamera ausfindig zu machen und auch diese zu löschen.