Festnahme nach Zerstörungswut in Zittau

Zittau– In der Nacht zum Sonntag wurden mehrere Scheiben im Zittauer Stadtgebiet eingeschlagen, ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Mitten in der Nacht war es, als eine Zeugin die Polizei über ihre Beobachtungen informierte. Sie schilderte den Beamten, dass die eine männliche Person beobachtete, die eine Scheibe einschlug und sich entfernte. Im weiteren Verlauf stellten Beamte des örtlichen Reviers gegen zwei Uhr fest, dass zwei weitere Schaufenster am Zittauer Markt eingeschlagen wurden. Betroffen waren hier das Kaffee vom Zittauer „Kaffee-Kalle“ und das, ein paar Meter entfernte, Geschäft von JJ-Bikes.

Gegen 04:30 Uhr ging dann die nächste Meldung bei der Polizei ein. Demnach teilte eine Zeugin mit, dass sie einen Verdächtigen sah, welcher eine Scheibe ihres PKW einschlug und flüchtete. Aufgrund der Beschreibung der Zeugin war es den Beamten möglich einen Tatverdächtigen auszumachen und diesen vorläufig festzunehmen. Der Sachschaden beläuft sich auf einen vierstelligen Bereich. Die Polizei sicherte Spuren und die Kriminalpolizei ermittelt.

Werbung